Bunker

Das KulturEnergieBunkerAltonaProjekt KEBAP schafft Freiräume für gemeinschaftliche Kultur im zunehmend verdichteten innerstädtischen Raum. Der Bunker soll gleichzeitig Garten, Wohnzimmer, Küche, klimagerechtes Heizhaus und Experimentierwerkstatt des Quartiers sein.

Garten

Das Teilen von Wissen hat den KEBAPgarten über die Jahre größer und reichhaltiger gemacht. Viele Menschen haben ihre Ideen eingebracht, wie möglichst viele Kreisläufe geschlossen werden können.

Mitmachen

KEBAP ist ein komplexes, buntes Projekt und bietet vielfältige Andockstellen, um aktiv zu werden, mitzudenken, mitzumachen, Ideen und viel oder wenig Zeit einzubringen.

KEGA eG

Als Mitglied der Genossenschaft KEGA treibst du die Energiewende voran.

Klimaküche

Seit 2018 findet die Veranstaltungsreihe „EINE KLIMAKÜCHE FÜR ALTONA statt: Herzlich willkommen zu unseren Exkursionen, Workshops, Info-Veranstaltungen, Gartenführungen und dem gemeinsam kochen, lernen, Filme gucken und Brot backen.

KEBAP – KulturEnergiebunkerAltonaProjekt e.V.

KEBAP verbindet zwei menschliche Bedürfnisse: Kultur und Energie. Das KulturEnergieBunkerAltonaProjekt, kurz KEBAP, will im Hochbunker in der Schomburgstraße in Hamburg-Altona Räume für Kultur schaffen und dezentral Energie erzeugen. Die baulichen Gegebenheiten des Doppel-Bunkers und seine Lage im Wohngebiet kommen der neuartigen Kombination Kultur & Energie und gleichzeitig dem Bedarf im Stadtteil entgegen.

KEBAP versorgt Altona mit Energie: zum einen mit Wärme und Strom, zum anderen mit menschlicher und kreativer Energie. KEBAP macht das abstrakte Thema Energieversorgung erlebbar und holt es mitten in die Nachbarschaft. Der Bunker, ein unnahbar wirkender Betonklotz, wird lebendig und zu einem Zentrum für eine große Vielfalt menschlicher Energien.

Kulturbunker

Vielfalt auf und unter dem Dach: Freiräume für alle
In einem Bürgerbeteiligungsverfahren im Stadtteil haben wir Anwohner*innen und Interessierte nach ihren Wünschen und Ideen zur kulturellen Nutzung des Bunkers befragt und angeregt, diese aktiv mit uns umzusetzen. Zentrales Ergebnis der Befragung ist der Wunsch nach gemeinschaftlich nutzbaren und nichtkommerziellen Räumen für Austausch und nachbarschaftliche Aktivitäten. Die Wünsche der Anwohner*innen finden sich im Raumkonzept für den Bunker wieder:

Ein großer Multifunktionsraum wird Anwohner*innen und Stadtteilinitiativen für Veranstaltungen offen stehen: für Filmvorführungen, Ausstellungen, Theater, Bewegung (wie Yoga, Tanz, Tischtennis, etc.), Vorträge, Versammlungen, Informationsveranstaltungen, private Feiern. Ebenfalls sind z. B. Konzerte von Musiker*innen, die im Bunker proben, und Theatervorführungen möglich. Schon jetzt ist KEBAP Treffpunkt für unterschiedliche nachbarschaftliche Aktivitäten vor dem Bunker.

Zahlreiche Anwohner*innen wünschen sich nachbarschaftlich organisierte Werkstätten wie eine Holz-, Papier-, Näh-, Fahrradwerkstatt und ein Repaircafé. In einem FabLab können innovative Projekte entwickelt werden, die Veränderungen gesellschaftlicher und kultureller Produktion ermöglichen. Im Vordergrund stehen dabei die Bildung von Schnittstellen und kooperatives Arbeiten.

Veranstaltungen

Unterstütze KEBAP

durch deine Mitgliedschaft oder eine Spende (steuerlich absetzbar):

KEBAP e.V.
GLS Bank
IBAN: DE75 4306 0967 2031 9318 00
BIC: GENODEM1GLS
BLZ 43060967
Kontonummer 2031931800

KEBAP vor Ort

Schomburgstraße 6-8
22767 Hamburg

Öffnungszeiten

Mi–Fr 16–18 Uhr und Sa 14–18 Uhr ist immer jemand vor Ort, draußen oder im Planwagen.

Offenes Projekttreffen

Jeden 3. Donnerstag im Monat sind Interessierte zum Offenen Treffen eingeladen, im Sommer um 20 Uhr, im Winter bereits um 19:30 Uhr.

Garten & gemeinsames Kochen

Donnerstags ab 16 Uhr ernten wir gemeinsam und kochen ab 17 Uhr draußen auf unseren Rocket Stoves.
Samstags ab 14 Uhr ist Gartentag

Bunkerführung

jeden 1. Samstag des Monats pünktlich um 16 Uhr

KEBAP-Broschüre

Weitere Informationen findet ihr in unserer aktuellen Broschüre, die ihr hier downloaden könnt.

Die Energie(de-)zentrale im Bunker

Mit Wärmewerk im Stadtteil zukunftstauglich werden
Ökowärme für Altona? Noch gibt es sie nicht. Ökowärme wird im Gegensatz zu Ökostrom noch nicht gefördert und bevorzugt in das Versorgungsnetz eingespeist. Mit dem Energieteil im Zwillingsbunker wollen wir die Wärmewende voranbringen, denn das Heizen trägt weitaus mehr zur Klimaveränderung bei als unser Stromverbrauch.
Ein unabhängiges Gutachten belegt: Hamburg kann die selbstgesteckten Klimaschutzziele nur dann erreichen, wenn der CO2-Ausstoß aus der Nutzung fossiler Rohstoffe zur Energieerzeugung gestoppt wird. Bislang erfolgt die Fernwärmeversorgung durch Verbrennung von Steinkohle, einem der klimaschädlichsten Enegieträger überhaupt. 

KEBAP bietet einen ökonomischen und ökologischen Gegenentwurf: Der Bunker liegt direkt an der Fernwärmeleitung, die ab 2019 dank des Rückkaufes wieder zum Versorgungsnetz der Stadt Hamburg gehört. Damit ist der Monopolmarkt Fernwärme geöffnet, die Stadt kann nun auf die Kohle verzichten und der Weg ist frei für Bürgerprojekte wie KEBAP, dezentral Wärme aus erneuerbaren Energiequellen einzuspeisen.

Impressionen

Weitere Fotos findet ihr auf unserer flickr-Seite

utopieTV über KEBAP

Wir sagen Danke für das Video. 

KEBAP e.V. wird unterstützt von

Stiftung Mitarbeit, anstiftung, NUE – Norddeutsche Stiftung für Umwelt und Entwicklung, Nationale Klimaschutzinitiative – Ein Projekt des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit, Allerich-Stiftung

Kontakt

KulturEnergiebunkerAltonaProjekt e.V.
Schomburgstraße 6-8
22767 Hamburg
E-Mail: info@kulturenergiebunker.de

Über das Kontaktformular könnt ihr uns Nachrichten schicken oder euch für den KEBAP-Newsletter anmelden. Wir freuen uns auf eure Nachricht.

10 + 3 =

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen