Anfang Juni hat Heike sechs Menschen aus Budapest bei KEBAP begrüßen dürfen. Die Gruppe bestand hauptsächlich aus Engagierten beim Solidarity Economy Center (SEC) in Budapest sowie einem Gemeindemitarbeiter und einem Journalisten. Das SEC besteht seit vier Jahren und produziert auf einem alten Industriegelände in Budapest Strom aus erneuerbarer Energie. Gleichzeitig ist es ein Zentrum für bürgernahe, kulturelle und solidarische Aktivitäten. Wir hatten einen angeregten Austausch über unsere Projekte in holperigem Englisch und mit großer Freude und Bereitschaft einander zu verstehen. Für mich war die Gruppe ein Hoffnungsschimmer. Selbst im von Orbán regierten Ungarn bringen Menschen mit großem Elan Projekte auf den Weg, von denen ich nicht vermutet hätte, daß es sie in Ungarn derzeit überhaupt geben kann.

Der Austausch war angefragt vom Bündnis Bürgerenergie (BBEn), in dem KEBAP seit Jahren Mitglied ist. Das Bündnis Bürgerenergie setzt sich für eine erneuerbare und dezentrale Energiewende ein, in der Bürger*innen die Energieversorgung aus 100 Prozent Erneuerbaren Energien tragen. Das BBEn ist Plattform, Vordenker und Stimme für die Bürgerenergie in Deutschland. Im Rahmen seiner Arbeit führt das BBEn auch (Forschungs-)Projekte durch. Das DBU geförderte Projekt „HUngarian-GErman Cooperation for TRANSFORMing Community Energy“ verfolgt den Schwerpunkt der Etablierung und Stärkung eines jungen Solidarity Economy Center (SEC) in Ungarn als innovative Energieagentur, welcher die Bürgerenergie-Szene unterstützt mittels einer Kombination aus Kapazitätsaufbau, Netzwerkaufbau, Interessenvertretung und Kommunikation. Im Rahmen dieses Projektes soll ein ungarisches Pendant zum BBEn weiter aufgebaut werden. Teil dieses Prozesses ist eine Studienreise nach Deutschland, in der Bürgerenergie-Gemeinschaften, Stromnetzbetreiber und weitere Akteur:innen, die sich für die Energiewende einsetzen, besichtigt werden.
Heike B.

Foto: © Solidarity Economy Center (SEC)

Newsletter

Bleibt mit unserem Newsletter auf dem Laufenden.

Veranstaltungen

KEBAP vor Ort

Schomburgstraße 6-8
22767 Hamburg

Offene Quartierszeit

jeden Sa 15-17 Uhr: Infopoint für eure Fragen

Gemeinsam gärtnern und bauen

jeden Sa 14–18 Uhr

Bunkerführung

jeden 1. Sa im Monat, pünktlich um 15 Uhr (keine Anmeldung erforderlich)

Unterstütze KEBAP

durch deine Mitgliedschaft oder eine Spende (steuerlich absetzbar).

Hier kannst du die Satzung des Vereins einsehen.

Jetzt der Genossenschaft beitreten!

Als Mitglied der KulturEnergieGenossenschaft Altona (KEGA eG) treibst du die Energiewende voran.
Mehr Infos zur KEGA
Satzung der Genossenschaft
Beitrittserklärung

KONTAKT
KulturEnergieGenossenschaftAltona eG
Stresemannstr. 374, 22761 Hamburg
Mail: info@kega-hamburg.org

Die KEBAP-Broschüre

mit kompakten Infos zum Projekt

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen