Im Rahmen der ersten Hamburger Dachtage war der KulturEnergieBunker in Altona Teil der Expedition „Von Hochbunkern zu grünen Oasen“.

Es fanden noch zahlreiche weitere sehenswerte und liebevoll gestaltete Expeditionen, Talks und Aktionen statt.
Herzlichen Dank an die Initiatoren obenstadt und Katrien Ligt (Dachkuratorin obenstadt Hamburg und dakendagen010 Rotterdam) und die vielen Mitgestalter und Förderer der Hamburger Dachtage!

Unten könnt ihr in Veras Blog mehr über die Dachgestaltung und Urbane Ökologie beim KulturEnergieBunker erfahren.

Aus Veras Blog zum Thema Urbane Ökologie und Dachgarten:
Die Teilnehmer*innen der 1. Hamburger Dachtage waren von den Expeditionen zum KEBAP-Dachgartenmodell im Bunker begeistert, es gab viele positive Rückmeldungen. Mindestens 50 Interessierte haben vorbei geschaut, die letzte Gruppe hat vor Ort Hamburger Kartoffelsuppe bereitet und genossen. Besonders viel Aufmerksamkeit erhält unser Modell „Bunker von unten“, die gemeinschaftliche Planung des Dachgartens auf dem Bunker. Unsere divers besetzte Dach-AG stellt sich unter anderem der Herausforderung intensiver Anbau, Permakultur auf dem Dach, „roof topp farming“, kurz DachAcker und wir sind auf diesem Feld einmal mehr Pioniere. Bei den Dachtagen haben wir gelernt, dass es für ein solches gärtnerisches Pilotprojekt noch keinen Standard gibt und auch, dass wir für die intensive Dachnutzung ganz spezielles Substrat benötigen. Wir möchten unter anderem Kompost und Terra preta/ Biokohle einsetzen. Und das Dach des Bunkers trägt ja im Vergleich zu anderen Dächer wesentlich mehr Tonnen Erde pro Quadratmeter. So eine dicke Substratdecke ist förderlich fürs Pflanzenwachstum und auch für die Wasserrückhaltung.

Unser Bunker grenzt an den Walter-Möller-Park und damit an den Grünzug, der sich bis zum Fischmarkt runter zieht. Schon seit Jahren werten wir den angrenzenden Gehölzsaum Pflanze für Pflanze möglichst naturnah ökologisch auf, im Sinne der Vögel, Insekten und aller anderen Wesen. So haben wir zum Beispiel Johannis- und Stachelbeeren gesetzt und andere beerentragende Sträucher als Vogelnährgehölze. Jetzt haben wir zusammen mit den Kindern von „Spatz & Igel“ noch einmal nachgelegt und rundherum Bibernellrosen gepflanzt, erkennbar an den dunklen Hagebutten, die enthalten besonders viel Vitamine und ergeben alles mögliche Leckere zwischen Tee und Gelee.
Ansonsten könnt ihr euch auf Wildbirnen und -äpfelchen, auf Zaubernuss, Mispel, Kreuzdorn, Faulbaum und Felsenbirne freuen. Guckt immer mal vorbei, was gerade so blüht oder fruchtet.
Wir danken für die Förderung aus Tronc-Mitteln!

Newsletter

Bleibt mit unserem Newsletter auf dem Laufenden.

Veranstaltungen

KEBAP vor Ort

Schomburgstraße 6-8
22767 Hamburg

Infopoint am Bunker

Jeden Samstag von 15-17 Uhr könnt ihr euch über das Projekt informieren.

Offenes Projekttreffen

Alle 2 Monate findet ein Offenes Projekttreffen statt (siehe Veranstaltungskalender)

Garten & gemeinsam Kochen

Jeden Do und Sa ist von 14–18 Uhr Gartenzeit. Von März bis Dezember kochen wir freitags ab 16 Uhr gemeinsam. Im Winter treffen wir uns an der Feuertonne.

KEBAPkindergruppe Spatz & Igel

Jeden Fr 15–18 Uhr. Alle Altersgruppen sind willkommen.

Bunkerführung

Jeden 1. Sa im Monat um 15 Uhr (keine Anmeldung erforderlich).

Unterstütze KEBAP

durch deine Mitgliedschaft oder eine Spende (steuerlich absetzbar):

KEBAP e.V.
IBAN: DE75 4306 0967 2031 9318 00
BIC: GENODEM1GLS
GLS Bank, BLZ 43060967
Kontonummer 2031931800

Satzung des Vereins

Jetzt der Genossenschaft beitreten!

Als Mitglied der KulturEnergieGenossenschaft Altona (KEGA eG) treibst du die Energiewende voran.
Mehr Infos zur KEGA
Satzung der Genossenschaft
Beitrittserklärung

KONTAKT
KulturEnergieGenossenschaftAltona eG
Stresemannstr. 374, 22761 Hamburg
Mail: info@kega-hamburg.org

KEBAP-Broschüre

Weitere Informationen findet ihr in unserer Broschüre.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen